METORA - Quelle des Wissens

Wissensmanagement selbst gestalten - Austausch von Erfahrungswissen zwischen kleinen und mittelständischen Unternehmen

  • gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (2005-2008)

Ziel:
Ziel des dreijährigen Projekts METORA ist es, aktuelle Erfahrungen zum Umgang mit Wissen aus der Praxis für die Praxis zu vermitteln. Dabei werden kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) durch praktische Wissensservices unterstützt, ihr eigenes Wissensmanagement zu entwickeln und so ihre Wettbewerbschancen zu steigern.

Nutzen:
Die Projekt-Partner entwickeln gemeinsam Referenzlösungen für einen erfolgreichen Umgang mit Wissen. Damit werden Fragen der Unternehmenspraxis angesprochen, z.B.:

  • Wie können Erfahrungen aus Projekten besser genutzt werden, um Fehler zukünftig zu vermeiden und Erfolge zu wiederholen?
  • Wie kann man neues Wissen für die Entwicklung von Produkten oder einen besseren Service generieren?
  • Wie können Datenbanken und elektronische Kommunikationsmedien (Online-Foren, Chat-Programme etc.) zum gemeinsamen Lernen und zur Wissensbewahrung beitragen?
  • Wie können Geschäftsprozesse durch eine optimale Kombination von IT-Systemen und direktem Wissensaustausch effizienter gestaltet werden?
  • Wie kann Wissen von Fach- und Führungskräften bei Ausscheiden oder Wechsel von MitarbeiterInnen weitergegeben und bewahrt werden?

Projekt-Partner:
Mit METORA gehen der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM, (  www.bitkom.org ), der Lehrstuhl „Personal und Führung“ der TU Chemnitz (  www.tu-chemnitz.de/wirtschaft/bwl6 ) und die Core Business Development GmbH, Institut für Produkt- und Prozessinnovation, Berlin, eine Partnerschaft für modernes Wissensmanagement in KMU ein.

Unternehmen aller Branchen sind eingeladen, aktiv bei METORA mitzuwirken.
Hier können Sie sich beteiligen.  Link zum Flyer

METORA wird im Rahmen der Initiative „FIT für den Wissenswettbewerb“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit gefördert.  Förderkennzeichen: VII B 4-003070/10